Spickzettel:

optimale Geburtspositionen

Was Du wann während der Geburt tun kannst, damit Dein Baby den Raum bekommt, den es braucht, um sich in die optimale Ausgangslage für die nächste Geburtsphase zu begeben.

Wenn es um die Vorbereitung für die Geburt geht, gibt es in der Regel zwei Sorten von Schwangeren:

JESSI | 2016 - VOR IHRER 1. GEBURT

Hat gedacht, dass sie unter der Geburt schon intuitiv wisse, wie es funktioniert (und hat sich deshalb nicht groß vorbereitet).

Dem war dann nicht so.

Jessi | 2018 - vor ihrer 2. Geburt

Hat aus den Erfahrungen der ersten Geburt gelernt und sich viel umfassender vorbereitet (und hatte so eine wunderschöne, selbstbestimmte Geburt, bei der sich wirklich auf ihr Wissen und ihre Fähigkeiten verlassen konnte.)

Was unterscheidet die beiden Jessi's voneinander?


Die Jessi von damals, vor ihrer ersten Geburt

  • hatte zwar Vertrauen, dass alles schon irgendwie klappt ("irgendwie" hat es auch geklappt, aber nicht so, wie sie sich das vorgestellt hatte)
  • sie hat ihre Verantwortung an der Kreißsaaltür abgegeben, weil sie dachte, die Geburtshelfer wissen ja wie es geht (schließlich haben sie es schon 1000x gemacht)
  • sie hat keinen einzigen Moment auf ihre Intuition gehört (und war so gar nicht richtig aktiv am Geburtsgeschehen beteiligt)
  • körperlich hat sich schon während der Geburt bereut, nicht an ihrer Fitness gearbeitet zu haben (was dazu führte, dass sie aus Kraftmangel doch mehr lag, als sie eigentlich wollte)


Die Jessi 2 Jahre später, mit der Erfahrungen von der ersten Geburt

  • hatte diesmal eine ganz andere Art von Vertrauen (weil sie wusste, dass sie in der Lage war, informierte Entscheiden zu treffen)
  • übernahm die Verantwortung für die Geburt, auf die sie sich schon richtig gefreut hatte
  • konnte auf ihre Intuition und die Signale ihres Körpers hören
  • und war körperlich so fit, dass ihr die Geburt viel leichter vorkam und auch im Wochenbett und in der Rückbildungszeit kam ihr das zu Gute.

Sei schlauer als ich damals!

Hol Dir unseren Spickzettel für die optimalen Geburtspositionen:

Hi, ich bin Jessi!


Ja, irgendwie war die erste Geburt und wahrscheinlich weil sie nicht so lief, wie ich mir das vorgestellt hatte, der Startschuss für meine Beckenbodenliebe.

Ich habe seitdem den Wunsch, dass immer weniger Frauen hinterher sagen müssen: "Hätte ich das doch mal vorher gewusst." oder "Das hätte mir aber mal jemand vorher sagen können!".

Und nun helfe ich zusammen mit meinem Team unseren Kundinnen und Kursteilnehmerinnen dabei, sich viel besser, vor allem körperlich, auf die Geburt vorzubereiten.

Wir versprechen keine schmerzfreie Geburt. Wir versprechen Dir Aufklärung. 
Denn Aufklärung bedeutet Selbstsicherheit und die wiederum trägt zu Selbstbestimmung bei.

Das geht nur gut informiert. Wir finden, es lohnt sich daher in jedem Fall, bereits vor der Geburt in Informationen und Wissen zu investieren und nicht ausschließlich in Kinderwagen, Babybett & Co.

Der Spickzettel macht den Anfang und gibt Dir einen Einblick in die Möglichkeiten der körperlichen Geburtsvorbereitung.

optimale Geburtspositionen

Hol' Dir hier unseren Spickzettel:

Die Spickzettel-PDF-Datei kostet Dich keinen Cent, nur Deine E-Mail-Adresse. Du bekommst sofort eine Mail dazu zugeschickt, bitte checke auch Deinen Spam Ordner.

© Jessica Rohrschneider - Nona Fit  I   Impressum & Datenschutz